Aktuellt

 

bildAnok

Eine akute Bedrohung schwebt über dem Bergwald in Änok – einem der absolut schönsten Flussdeltas des Landes. Das Änok Delta ist eine grandiose Urwaldlandschaft, einzigartig an sich aber auch wertevoll als Teil einer zusammenhängenden und weglosen Wildnis. In Änok treffen das Naturreservat Pärlälvens Bergurwald und das Weltkulturerbe Laponia mit vielen geschützten Gebieten wie auch der Nationalpark Sarek aufeinander. Änok liegt im Herzen der letzten Wildnis Europas, ohne Straßen oder anderen Zeichen von größeren menschlichen Eingriffen.

Trotzdem hat das schwedische Amt für Forstangelegenheiten seine Zustimmung für den Kahlschlag von 40ha urwaldartigem Wald gegeben, nur 1 km von der Grenze des UNESCO-Welterbes Laponia entfernt. Die Provinzialregierung in Norrbotten könnte das Gebiet gesetzlich unter Schutz stellen. Das erfordert jedoch die Unterschrift des Gouverneurs. Mit der Abholzung kann jederzeit begonnen werden.

Helfen Sie uns die Abholzung zu stoppen indem Sie Norrbottens Gouverneur Per-Ola Eriksson dazu auffordern umgehend ein Naturreservat in Änok einzurichten.

anokalven1

Foto: Tor Lundberg (www.kvikkjokk.nu)

Sehr geehrter Per-Ole Eriksson!

Als Gouverneur können Sie die Abholzung im Änok Flussdelta verhindern und stattdessen das einzigartige Urwaldgebiet in der grandiosen Bergwelt Kvikkjokks bewahren. Ein Kahlschlag in Änok würde der Natur irreparable Schäden zufügen und kommenden Generationen die Möglichkeit nehmen eines der letzten unzerstörten Urwaldgebiete Schwedens zu erleben.

Es gibt keine Zweifel daran dass der Naturwert in Änok von höchster Qualität ist. Die drei beteiligten Behörden – das schwedische Amt für Forstangelegenheiten, die Provinzialregierung und das staatliche Amt für Umweltschutz – beurteilen allesamt dass das Gebiet hohen Schutzwert hat. Wenn die schwedische Forstwirtschaft ihre Bemühungen für eine ökologische Nachhaltigkeit erreichen will, kann diese nicht damit fortsetzen in bisher unberührte und weglose Urwaldgebiete inzudringen.

Eine Abholzung in Änok würde zudem einen großen Schaden für das Vertrauen in die schwedische Forstwirtschaft mit sich führen, welche schon heute unter starker Kritik von Seiten der Umweltbewegung steht. In der schwedischen Forst- und Waldpolitik sind Produktion und Naturschutz gleichgestellt – mit anderen Worten werden einige Wälder bewirtschaftet während andere bewahrt werden. Wenn der Urwald in Änok nicht zu den letztgenannten gehört, gibt es absolut keine laubwürdigkeit mehr für die in Schweden geführte Forst- und Waldpolitik.

Als Gouverneur in Norrbotten sind sie der höchste Beamte einer staatlichen Behörde mit dem Regierungsauftrag für die Erreichung der eingewilligten Umweltziele Schwedens zu arbeiten. Eine Abholzung in Änok widersetzt sich in höchstem Grade zumindest drei dieser Umweltziele: „Eine grandiose Berglandschaft“, „Lebende Wälder“ und „Ein reiches Pflanzen- und Tierleben“. Das Gebiet ist außerdem als nationales

Interesse für sowohl Umweltschutz als auch Erholung eingestuft.

Eine Abholzung im Herzen von Änok wäre eines der größten Naturskandale des 21. Jahrhunderts. Wir bitten Sie die Abholzung zu stoppen und unmittelbar das Änok Flussdelta vor Ausbeutung zu schützen.

Mit freundlichen Grüßen

 
Urwald ist die Bezeichnung für einen Wald der niemals von systematischer Forstwirtschaft beeinflusst wurde. Von einzelnen gefällten Bäumen und Spuren menschlichen Eingriffs kann abgesehen werden wenn diese keine Auswirkungen auf die natürlichen Strukturen des Waldes mit sich geführt haben. In Schweden existieren nur noch wenige Prozent mit altem Naturwald. Viele der Arten die vom Lebensraum Urwald abhängig sind, sind vom Aussterben bedroht.
Das Änok Delta liegt im Herzen einer weitgestreckten Wildnis auf dem Weg von Kvikkjokk zum Sarek Nationalpark. Hier gibt es weder Straßen noch Zeichen von großflächiger Forstwirtschaft. Das Änok Delta ist von allen Seiten von Naturreservaten umgeben und grenzt direkt an das Welterbe Laponia an. Das Flussdelta das sich durch die Landschlaft schlängelt, ist sowohl geomorphologisch interessant als auch von atemraubender Schönheit.


{igallery 8}

{mosmap width='533'|height='400'|zoom='13'|zoomType='Large'|zoomNew='0'|mapType='Satellite'|showMaptype='1'|overview='0'|marker="0"|kml='http://protecttheforest.se/anok.kml'}


Eine Initiative von:
mjvlogoSkydda_SkogenGEliten