Radio Schweden: Robin Wood: „SCA holzt Naturwälder ab“

„Der schwedische Naturschutzverband und die Umweltorganisation Robin Wood richten scharfe Kritik an das schwedische Forstunternehmen SCA. SCA ist einer der größten Waldeigentümer und scheint, wie viele andere schwedischen Unternehmen der Branche, die Regeln und Anforderungen des Umweltzertifikates Forest Stewardship Council FSC sträflich zu missachten, wie Dr. Rudolf Fenner von Robin Wood gegenüber Radio Schweden erklärt.

bildAnok

Stoppen Sie die Zerstörung des Änok Deltas

  Eine akute Bedrohung schwebt über dem Bergwald in Änok – einem der absolut schönsten Flussdeltas des Landes. Das Änok Delta ist eine grandiose Urwaldlandschaft, einzigartig an sich aber auch wertevoll als Teil einer zusammenhängenden und weglosen Wildnis. In Änok treffen das Naturreservat Pärlälvens Bergurwald und das Weltkulturerbe Laponia mit vielen geschützten Gebieten wie auch

Umstrittene Urwaldabholzung bringt Schwedens leere Wald- und Forstpolitik ans Licht

Pressemitteilung 24.02.2011   In Schweden wurde die Genehmigung für die Abholzung eines Bergurwalds erteilt. Dieser befindet sich in einer weitgestreckten wegelosen Wildnis an der Grenze hin zum Sarek Nationalpark. Schützt den Wald – Schweden und Friends of the Earth Sweden verurteilen nun die gesamte in Schweden geführte Wald- und Forstpolitik und das schwedische Forstwirtschaftsmodell. Die

hyggenorrsjn

Online-Protest from Robin Wood: Stop logging old growth forest!

SCA.                     Photo: Malin Sahlin.   „Plantagenartige Forstflächen, gleichaltrige Kiefernbestände, dazwischen Kahlschläge – riesengroß! So sehen Wälder aus, in denen unser Papier wächst. Über zwanzig Prozent des Papiers, das in Deutschland verbraucht wird, ist in Schweden „herangewachsen“.   Es ist weniger die Großflächigkeit dieser Kahlschläge, als